LEISTUNGEN

Umfassende und zuverlässige Diagnostik
kardiologie-schneider-koeln-leistungen-vorsorge@2x

VORSORGE

Bin ich gefährdet?

Wie hoch ist mein Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall? Wir helfen Ihnen, Antworten zu finden.

Viele Erkrankung des Herz-Kreislaufsystems (z.B.Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzschwäche) lassen sich durch eine frühzeitige Diagnostik und Therapie von Risikofaktoren (hohes Cholesterin, erhöhter Blutdruck oder Blutzucker) vorbeugen. Neben der individuellen Anamnese und körperlichen Untersuchung setzen wir moderne Algorithmen ein, um das individuelle Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall abzuschätzen. Dies bildet die Grundlage für eine Fakten-basierte Therapieempfehlung. Nutzen Sie diese Chance. Auch die Bestimmung des Blutdrucks an Armen und Beinen (sogenannter Arm Bein Index) ist eine einfache, aber sehr aussagekräftige Untersuchung zur Bestimmung des individuellen Risikos.

RUHE-EKG

Die Basisuntersuchung zur schnellen Orientierung.

Das Ruhe EKG ist die kardiologische Standarduntersuchung. Eine Vielzahl von Diagnosen (Herzinfarkt Herzrhythmusstörungen, Verdickung des Herzmuskels) lassen sich hier bereits erkennen. Das Ruhe EKG ist mit unserer modernen EKG-Anlage schnell und schmerzfrei durchzuführen.

kardiologie-schneider-koeln-langzeit-ekg-vorsorge@2x
kardiologie-schneider-koeln-leistungen-ruhe-ekg@2x

LANGZEIT-EKG

Immer wieder Herzstolpern?

Dies ist ein klarer Fall für ein Langzeit-EKG. Das Langzeit-EKG ist die zentrale Untersuchung für Patienten, die über Herzrhythmusstörungen klagen.

Das Langzeit EKG kann bis zu 72 Stunden den Herzrhythmus aufzeichnen. Die von uns verwandten hochmodernen Geräte für das Langzeit-EKG sind sehr klein (zwischen 22 und 45 g) und ermöglichen damit eine komfortable, diskrete Aufzeichnung. Der eingebaute Schrittzähler hilft, das Langzeit-EKG besser zu analysieren. Sollten Rhythmusstörungen nur gelegentlich auftreten, aber den Patienten sehr stark beeinträchtigen, empfiehlt sich die Anwendung eines sogenannten Eventrecorders. Auch dieser wird bei uns routinemäßig eingesetzt.

BELASTUNGSUNTERSUCHUNG

Sie haben Beschwerden bei Belastung oder möchten mit einem Training beginnen?

Hier kommt die Belastungsuntersuchung ins Spiel.

Eine Belastungsuntersuchung ist eine wichtige Untersuchung, um herauszufinden, ob der Patient unter Belastungsbedingungen typische Beschwerden oder Herzrhythmusstörungen entwickelt, die auf eine Herz-Erkrankung hinweisen könnten. Bei dieser Untersuchung wird kontinuierlich ein zwölf Kanal EKG abgeleitet und der Blutdruck regelmäßig gemessen. Erfahrene Mitarbeiterinnen überwachen diese Untersuchung unter meiner persönlichen Anleitung. Die Belastungsuntersuchung wird mit und ohne begleitende Echokardiografie (Stressechokardiografie) durchgeführt.

kardiologie-schneider-koeln-leistungen-belastungsuntersuchung@2x
kardiologie-schneider-koeln-leistungen-herz-ultraschall@2x

HERZ-ULTRASCHALL

Der Ultraschall des Herzens eröffnet uns Einblicke in Ihr Herz.

Die Ultraschall Untersuchung des Herzens gibt Auskunft über die Größe und Funktion des Herzens, die Dicke des Herzmuskels und dessen Pumpfunktion. Von besonderer Bedeutung ist die Untersuchung für die Analyse der Herzklappen (zum Beispiel Aortenklappenstenose oder Mitralklappen-Insuffizienz). Sie ist die Schlüsseluntersuchung zur Abklärung und Einschätzung kardialer Beschwerden. Diese Untersuchung ist auch zur Begleitung von Patienten während der Chemotherapie wichtig (zum Beispiel Patientinnen mit Brustkrebs), um frühzeitig eine Verschlechterung der Pumpfunktion zu erkennen.

LUNGENFUNKTION

Einmal tief Luft holen

Essentiell für die Diagnostik unklarer Luftnotzustände.

Die Analyse der Lungenfunktion gibt Auskunft über die Kapazität der Lunge und wird bei Patienten, die über Luftnot klagen, routinemäßig eingesetzt. Sie ist eine relevante Untersuchung zum Beispiel bei Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen, aber auch bei Patienten die anfallsweise über Luftnot klagen. Diese Untersuchung kann mit und ohne medikamentöse Erweiterung der Bronchien durchgeführt werden.

kardiologie-schneider-koeln-leistungen-lungenfunktion@2x
kardiologie-schneider-koeln-leistungen-laboruntersuchung@2x

LABORUNTERSUCHUNGEN

Einblicke in Risikofaktoren und den Funktionszustand verschiedener Organsysteme

Die Untersuchung von Laborwerten des Blutes stellt eine wesentliche Säule in der Diagnostik von Patienten mit Beschwerden im Herz-Kreislauf-System dar. Auch für die Abschätzung des individuellen Herz-Kreislauf Risikos sind Laborwerte unabdingbar. Durch die Kooperation mit einem leistungsfähigen Großlabor stehen uns alle Laborparamter zur Verfügung.

Einige wichtige Laborparameter (zum Beispiel HbA1c, CRP, Troponin, BNP) werden unmittelbar in der Praxis quantitativ durchgeführt (sogenannte point of careDiagnostik). Die Ergebnisse dieser Analyse stehen uns daher innerhalb kürzester Zeit, während Sie noch in der Praxis warten, zur Verfügung. Dies ermöglicht uns, gegebenenfalls weitere Untersuchungen direkt zu veranlassen.

RADIOLOGISCHE DIAGNOSTIK (in Kooperation)

Zur Abklärung unklarer Beschwerden im Bereich der Brust

Radiologische Untersuchung spielen eine entscheidende Rolle in der Diagnostik von Patienten mit Herz-Kreislauf Beschwerden. Diese Untersuchungen reichen von einem einfachen Röntgenbild der Lunge über die koronare Computertomografie bis hin zu Kernspintomografie des Herzens. Insbesondere die Computertomografie des Herzens und der großen Gefäße (Hauptschlagader, Lungengefäße) hat die Abklärung unklarer Brust-Beschwerden revolutioniert und eine Herzkatheter-Untersuchung häufig überflüssig gemacht. Die CT gestützte Analyse des Verkalkungsgrades der Herzkranzgefäße (Agatston Score) optimiert die individuelle Risikoeinschätzung.

kardiologie-schneider-koeln-leistungen-radiologische-diagnostik@2x

NEWSLETTER
Wir halten Sie über neue Therapieansätze und wissenschaftliche Neuerungen auf dem Laufenden.